QO-100 Bodenstation in der Antarktis angekommen

QO-100 Bodenstation in der Antarktis angekommen

Januar 11, 2020 Aus Von Peter Gülzow

Die QO100-Antenne ist zusammen mit allen anderen Amateurfunkgeräten der AMSAT-DL kurz nach Neujahr bei bei Neumayer-Station III, der deutschen Antarktis-Forschungsstation des Alfred-Wegener-Instituts, eingetroffen.

Das Titelfoto wurde am 10. Januar 2020 von Roman HB9HCF aufgenommen, der zusammen mit DL3LRM bereits dort ist. Die 1,2m Antenne mit dem Radom wurde per Kran auf das Dach der Neumayer-Station III zur Festinstallation gehoben.

24 Stunden Webcam mit Blick auf die Neumayer-Station III.

 

Zeitgleich war eine weitere Gruppe mit DG1MD, DL1TOG und Felix DL5XL auf dem Weg zur russischen Novolazarevskaja-Station, musste aber aufgrund der schlechten Wetterbedingungen bereits nach 3 Stunden Flugzeit wieder nach Kapstadt zurückkehren. Mit einer Verspätung von 4 Tagen ist das Team schließlich am späten Abend des 14. Januar sicher auf der Neumayer-III Station angekommen.

Felix wird zusätzliche Ausrüstung im Handgepäck mitnehmen und nach seiner Ankunft die Installation der gesamten Ausrüstung für die Schmal- und Breitbandtransponder, inklusive DATV, leiten. Zusätzlich wird eine Empfangsstation für den FunCube-Satelliten aufgebaut, die vom AMSAT-UK Team zur Verfügung gestellt wird und später die QO100-Station nutzt, um Telemetrie in Echtzeit über den NB-Transponder zu übertragen.

Die endgültige Installation der QO-100 Antenne, der Eggbeater-Antenne für VHF und der Verkabelung wird so bald wie möglich beginnen. Diese Arbeiten können nur im antarktischen Sommer durchgeführt werden, während alle Aktivitäten im Inneren der Station während des langen antarktischen Winters durchgeführt werden können.

Wenn es keine weiteren Verzögerungen gibt, ist zu hoffen, dass der Schmalbandtransponder bereits im Februar oder sogar schon Ende Januar 2020 von DP0GVN in SSB/CW betrieben werden kann – seien wir gespannt!

Überwinterer 2020

Weitere Teile der Station wie der Breitbandaufbau für die DATV-Übertragung und der AMSAT-UK FunCube Empfänger werden später folgen, sobald es die Zeit erlaubt. Das gesamte Team bei DB0GVN ist schon jetzt sehr begeistert von unserer AMSAT-Bodenstation auf der Neumayer-III Station, aber die Arbeiten an anderen wissenschaftlichen Einrichtungen haben natürlich eine höhere Priorität.

Die gute Nachricht ist, dass Roman HB9HCF Teil des Überwinterungsteams 2020 ist und dort bis Februar 2021 bleiben wird! Felix DL5XL wird Roman das gesamte Projekt vor seiner Abreise übergeben. Roman ist noch ein junger Funkamateur, aber ein erfahrener Elektronikingenieur. Er wird Zeit haben die verbleibenden Arbeiten zu erledigen, sobald die “Sommergäste” gegangen sind.

DP0GVN befindet sich auf 70.674444° Süd und 8.274167° West, was im Footprint des ersten geostationären AMSAT Qatar-OSCAR 100 / Es’hail-2 mit einer Elevation von 7,3° liegt.

Video: Antarktis-Expedition

Auch die Medien begleiten die aktuelle Expedition.

Die Weltspiegel-Reportage: Antarktis-Expedition ist noch bis zum 7.12.2020 online verfügbar und gibt interessante Einblicke in das Leben auf der deutschen Polarforschungsstation. Sie zeigt wie unter extremen Bedingungen die Auswirkungen des Klimawandels erforscht werden.

 

Antenne installiert

Die Arbeiten in der Antarktis gehen weiter. Am 24. Januar hat das Bauteam die QO-100 Antenne auf der endgültigen Position festgeschraubt. Es folgen weitere Arbeiten an der Verkabelung.

 

 

Seite teilen mit: