headerphoto

Press Releases

Voyager 1
Die VOYAGER-1-Sonde der NASA
Englisch version available below


Am 31. März 2006 ist es dem AMSAT-DL/IUZ-Team erstmalig gelungen, die amerikanische Raumsonde VOYAGER 1 mit der Anlage in Bochum zu empfangen. Die überbrückte Entfernung betrug hierbei 14.7 Milliarden km und stellt einen neuen Rekord fuer AMSAT-DL und das IUZ Bochum auf. Das empfangene Signal wurde eindeutig durch die Dopplerverschiebung und durch die Position am Himmel identifiziert. Weiterhin wurde die Empfangsfrequenz mittels eines Rubidium-Frequenznormals vermessen und mit den Angaben der NASA verglichen.

Antenne
Über die Weilheimer 30-m-Antenne soll der Sendeversuch erfolgen.
"Wollen wir es versuchen?" beendet Karl Meinzer einen Aufsatz zur interstellaren Kommunikation im AMSAT-DL Journal. Nun, die AMSAT-DL wird es versuchen!

Durch einen glücklichen Umstand ist über die DLR und die Hamburger Kommunikationsagentur "Faktor 3" ein Kontakt mit dem Internetunternehmen Yahoo! zustande gekommen, das über sein Fotomail-Angebot eine Aussendung von Grußmails in Richtung einer denkbaren außerirdischen Zivilisation plante. Anhand der Untersuchungen von Karl Meinzer zur interstellaren Kommunikation und unter Berücksichtigung der Sendemöglichkeiten über die Weilheimer 30-m-Antenne wurde klar, dass wir heute bereits im Bereich der unteren sinnvollen Leistungsgrenze Signale zu einem der Nachbarsonnensysteme schicken können.

Vorstandsbild
Vorstand und Projektleitung der AMSAT-DL

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am 9. April 2005 in Detmold wählten die Mitglieder der AMSAT-DL mit einer Ausnahme den Vorstand wieder.

Danach ist Peter Gülzow aus Laatzen bei Hannover weiterhin 1. Vorsitzender und Frank Sperber aus Siegen wieder 2. Vorsitzender.