headerphoto

News

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

im März dieses Jahres hat die AMSAT-DL die Räumlichkeiten, auch bekannt als ZEL, in Marburg aufgegeben und ist in neue Räumlichkeiten beim IUZ der Strenwarte Bochum umgezogen.

Da eine entsprechende Eintragung in die Satzung §1 zwecks Vereinssitzverlegung notwendig ist, findet das diesjährige Symposium/Jahreshauptversammlung am 4. Juli 2015 im IUZ/Sternwarte Bochum statt.  

 

bochum-mini.jpg

Datum:  Samstag,  4. 7. 2015

Beginn: 10:00 Uhr

Ende:    16:00 Uhr

 

 

AMSAT-DL Symposium 2015

im Radom des IUZ

Blankensteiner Straße 200a

44797 Bochum

 

Zeitplan

 

10:00 - 13:00      Vorträge (siehe unten)

13:00 - 14:00      Mittagspause

14:00 - 16:00      offizieller Teil der Mitgliederversammlung AMSAT-DL e.V.

Die Tagesordnung sieht vor:

  1. Begrüßung
  2. Vorstandsbericht
  3. Kassenbericht und Kassenprüfbericht
  4. Satzungsänderung des §1 Vereinssitzverlegung nach Bochum
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Wahl des Vorstandes
  7. Aussprache und Verschiedenes

Der Vorstand freut sich über ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder, Gäste herzlich willkommen.

 

Vortragsprogramm

Vorschläge für Themen nehmen wir gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Geplante u.a. Themen:  

  • Umzug ZEL von Marburg nach Bochum,   Michael R. Lengrüsser DD5ER
  • QARS/AMSAT P4-A Transponder auf dem geostationären Es'Hail-Satelliten,  Peter Gülzow DB2OS
  • AMSAT/MSS   P4-B  auf dem WFOV-Satelliten, Dr. Bob McGwier, N4HY (AMSAT-NA)
  • Ideen für einfaches Userequipment P4-A Transponder, Achim Vollhardt DH2VA


 

The following paper was presented by the Qatar Satellite Company Es'hailSat during the ITU Symposium and Workshop on small satellite regulation and communication systems (Prague, Czech Republic, 2-4 March 2015).

http://www.itu.int/en/ITU-R/space/workshops/2015-prague-small-sat/Presentations/Eshail-2.pdf

AMSAT-DL and Es'HailSat are currently undergoing the CDR (critical design review) for April and some transponder characteristics might still change.

More information should be available after the CDR - stay tuned.

 

 

 

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

bochum-mini.jpgauch in diesem Jahr findet das AMSAT-DL Symposium und unsere Jahreshauptversammlung wieder unter dem Radom der 20m-Antenne beim IUZ in Bochum statt.

Datum: Samstag, 25. Oktober 2014

Beginn: 10:00 Uhr

Ende:    16:00 Uhr

 

 

AMSAT-DL Symposium 2013

im Radom des IUZ

Blankensteiner Straße 200a

44797 Bochum

 

Zeitplan

 

10:00 - 13:00      Vorträge (siehe unten)

13:00 - 14:00      Mittagspause

14:00 - 16:00      offizieller Teil der Mitgliederversammlung AMSAT-DL e.V.

Die Tagesordnung sieht vor:

  • 1. Begrüßung
  • 2. Vorstandsbericht
  • 3. Kassenbericht und Kassenprüfbericht
  • 4. Entlastung des Vorstandes
  • 5. Aussprache und Verschiedenes

Der Vorstand freut sich über ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder, Gäste herzlich willkommen.

 

AMSAT-DL Satelliten Symposium

Das AMSAT-DL Symposium findet ebenfalls am 25.Oktober 2014 im IUZ, Bochum in der Zeit von 10 Uhr bis 13 Uhr statt.

10:00 -10:15
Begrüßung durch den Leiter der Sternwarte / IUZ, Thilo Elsner, DJ5YM

10:15 – 10:45
Videos Funkbetrieb über OSCAR 40 aus den Jahren 2000 bis 2003, u.a. von den Seychellen 2001,
Pazifik 2002 und AMSAT-UK , Rolf Niefind, DK2ZF

10:45- 11:15
Mit P5A zu einem Asteroid: Vorschlag eines Ersatzziels – Motivation, Vorteile, Einordnung, Wolfgang Wittholt

11:15 – 11:45
Stereo A/B Stand und Zukunft, Situationsbericht, Mario Lorenz, DL5MLO

11:45 – 12:15
ISEE- 3/ICE Kontrollübernahme und Möglichkeiten alter Raumsonden, Dr. Achim Vollhardt, DH2VA

12:15 – 12:45
Noch offen, bedarf noch der Klärung,
Michael R. Lengrüsser, DD5ER

 


 

Radarvermessung von Asteroid 2004BL86 von Sternwarte Bochum/AMSAT-DL

Am 26.Januar 2015 nähert sich der Asteroid 2004BL86 bis auf ca. 1.2 Millionen km der Erde. Obwohl er mit seiner Größe von ca. 500m Durchmesser das Potential fuer grossflächige Verwüstungen bei einem Einschlag auf dem Planeten hätte, wird 2004BL86 in rund 3-facher Mond Entfernung an der Erde vorbeiziehen.

Verschiedene radioastronomische Institute werden den Asteroiden in den Tagen um die grösste Annäherung herum mit starken Radarsignalen anpeilen um so detailliertere Messungen der Grösse und Oberflächenbeschaffenheit zu erhalten.

Das starke Sendesignal des Arecibo Observatoriums auf Puerto Rico erlaubt es auch der Sternwarte Bochum zusammen mit AMSAT-DL, einen Empfangsversuch zu unternehmen.

In den frühen Morgenstunden des 27. Januar wird 2004BL86 gleichzeitig von Arecibo und Bochum sichtbar sein, so dass wir versuchen wollen ein Radarecho des Asteroiden aufzuzeichnen.

NASA/JPL-Caltech

 

Es'HailSat-2 mit zwei geostationären "Phase 4"-Amateurfunktranspondern

Die Qatar Amateur Radio Society hat der Es’ Hailsat, der Qatar Satellite Company, ein Konzept und eine Spezifikation (*) für eine
Amateurfunknutzlast auf dem neuen geostationären Kommunikationsatelliten Es'HailSat-2 vorgestellt. Aufgrund dieser Spezifikation hat Es’ Hailsat bekanntgegeben, daß Amateurfunktransponder an Bord sein werden. Der Satellit soll Ende 2016 startbereit sein.

Es'HailSat-2 wird einen 250 kHz breiten Lineartransponder für konventionellen Analogbetrieb sowie einen 8 MHz breiten Transponder für experimentelle digitale Modulationsarten und DVB-ATV an Bord haben.

Die genauen Uplink- und Downlinkfrequenzen sind noch nicht abschließend festgelegt. Fest steht jedoch, daß der Uplink im Bereich 2,400 bis 2,450 GHz und der Downlink im Bereich 10,450 bis 10,500 GHz innerhalb der jeweiligen Amateurfunkzuweisungen liegen wird. Die Antennen beider Transponder werden große Öffnungswinkel aufweisen, so daß die maximal mögliche Fläche, d.h. ca. ein Drittel der Erdoberfläche, abgedeckt wird.

Genaue technische Parameter werden innerhalb der nächsten Monate festgelegt. Es ist zu erwarten, daß nur eine verhältnismäßig einfache Stationsausrüstung für den Betrieb über diesen Satelliten erforderlich ist.

Dieses bahnbrechende Projekt wird eine Phase neuer, spannender Amateurfunkaktivitäten auslösen. Die technische Expertise stellt ein von Peter Gülzow (DB2OS, AMSAT-DL President) geleitetes Team von Funkamateuren zur Verfügung.

http://www.eshailsat.qa/
https://twitter.com/eshailsat

https://www.facebook.com/EshailSat

https://www.facebook.com/amsat.deutschland