headerphoto

Auf Einladung des Koordinators für Luft- und Raumfahrt der Bundesrepublik Deutschland, dem Parlamentarischen Staatssekretär Peter Hintze, trafen die AMSAT-Vorstandsmitglieder Peter Gülzow und Hartmut Päsler, sowie AMSAT-Mitglied Wilfried Knauer im Ministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) in Berlin zu einem  2-stündigen Informationsgespräch zusammen.

Staatssekretär Hintze, ließ sich ausführlich über die bisherigen und künftigen Projekte der AMSAT-DL und die von den Funkamateuren hierbei geleisteten technologischen Entwicklungen unterrichten. Besonders beeindruckt zeigte er sich von der, im wahrsten Sinne des Wortes, „tragenden“ Verantwortung gegenüber Rakete und Hauptnutzlasten und dem entgegengebrachten Vertrauen der Betreiber bei den verschiedenen Startkonfigurationen auf der europäischen Ariane-Rakete. Im Fokus des Gespräches standen die gegenwärtigen Arbeiten am P3-E Satelliten, dessen Fertigstellung und möglichst baldiger Transport in den Orbit. Die Ambitionen mittels P5-A in Richtung Mars und die mit der DLR gemeinsam erarbeitete Machbarkeitsstudie einer Mond- und Mars-Mission fanden große Beachtung. Auch die erfolgreiche Wiederinbetriebnahme und Modernisierung des 20m-Spiegels der Sternwarte Bochum durch AMSAT-Mitglieder, die damit Basis für interplanetare Kommunikation schufen, wurden mit großem Interesse verfolgt.

Das ausführliche Gespräch, das von Seiten der Mitarbeiter von StS Hintze exzellent vorbereitet war, darf als ein wichtiger und erfolgreicher Dialog mit der Politik gewertet werden. Weitere Kontakte sind geplant.