headerphoto

Die japanische AMSAT-Gruppe (JAMSAT) steuerte zu OSCAR-40 zwei hochauflösende Farbkameras zur Erdbeobachtung bei. Es wurden zwei Brennweiten vorgesehen, wobei einmal die Erde als Vollbild aufgenommen werden konnte, zum anderen die Erde mit Sternenhintergrund im Blickfeld war.

 

 

Die Bilddaten wurden über den LAN-CAN Bus zu RUDAK-U übertragen. Über eine der High-Speed-Baken wurden die Daten dann ausgesendet. 

Mit OSCAR-40 wurden somit das erste Mal seit den APOLLO-Missionen wieder echte Farbbilder unserer Erde aus mehr als 36.000 km Entfernung aufgenommen und live übertragen.