headerphoto

Die AMSAT-DL vereinigt sowohl Planung, Entwicklung, Bau und operativen Betrieb von Satelliten in einer Hand. Die Ressourcen, sowohl was finanzielle Mittel als auch Arbeitskraft angeht, sind nur begrenzt. Daher hat die AMSAT-DL völlig neue, eigene Methoden und Strategien zur Realisierung von Raumfahrtmissionen entwickelt. Hierzu gehören integrierte Projektteams und die Barrierefreiheit zwischen den einzelnen Entwicklergruppen.

Die Schlüsselelemente zum Erfolg sind das hohe ehrenamtliche Engagement, die Unterstützung seitens der Industrie und Satellitennutzer durch Spenden, die Forschungsförderung sowie der Technologietransfer. In den grundsätzlich offenen Projektgruppen finden sich Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker aller Fachbereiche zusammen. Im Rahmen der AMSAT-DL-Missionen können sie ihre Kreativität voll ausschöpfen. Gerade die bevorstehende Mission zum Mars eröffnet Möglichkeiten für engagierte Leute, ihre Ideen, Energie und Unterstützung einzubringen und damit ein Teil eines ehrgeizigen Projektes zu werden.

Technisch setzt die AMSAT-DL auf kommerziell gefertigte Massenbauteile, qualifiziert diese jedoch durch eigene Tests auf Weltraumtauglichkeit. Diese Vorgehensweise ist als COTS (Components Off The Shelf) bekannt. Die Bürokratie innerhalb der Projektteams und der gesamten AMSAT-DL beschränkt sich auf die notwendige korrekte Dokumentation.

 

Latest News